Umweltgeologie / Altlasten

Gefahrstoffe in Wohnräumen?
Alte Deponien?
Verunreinigungen im Boden?
Verunreinigungen im Wasser?

Altlasten sind heute zunehmend ein großes Problem. Belastete Flächen und Räume müssen vor einer sinnvollen Nutzung saniert werden. 

Wir schaffen Sicherheit und untersuchen altlastenverdächtige Flächen und Räume.

Historische Recherche von Altlasten

Altlasten sind nicht immer sichtbar aber immer gefährlich.

Auf Flächen schon längst geschlossener oder abgerissener Betriebe, die mit schadstoffhaltigen Mitteln gearbeitet haben, könnte heute eventuell der Bau eines Kindergartens geplant sein. 

Um kontaminierte Böden auszuschließen, hilft das Team der bgm baugrundberatung bei der Recherche nach historischen Altlasten.

Altlastenuntersuchung

Alte Deponiestandorte können ebenfalls ein großes Problem sein: Wenn z. B. die Abdichtung einer Deponie nicht existiert oder porös ist, können Grundwasser und Nebenflächen kontaminiert werden.

Sind Schadstoffe vorhanden?
Welche Risiken bestehen dadurch?

Das Team der bgm baugrundberatung schafft Klarheit.

Abfalltechnische Untersuchung von Altlasten

In Kooperation mit externen Analyselaboratorien führen wir die chemische Untersuchung der Böden durch. 

Wir bewerten die Ergebnisse entsprechend LAGA (Bund/Länder‐Arbeitsgemeinschaft Abfall) und Deponieverordnung 2011. Das Aushubmaterial wird in einer Baugrube abhängig ihrer Schadstoffanteile verwertet oder entsorgt.

Gebäudeschadstoffuntersuchung

Insbesondere bei Gefahrstoffe im Wohnräumen prüft und bewertet das kompetente Team der bgm baugrundberatung Räume und Gebäude. Sie erhalten im Anschluss ein Gutachten über die Ergebnisse der Untersuchungen.

Ansprechpartner

Mathias Müssig (Geschäftsführer)
Tobias Reif, M.Sc. (Umwelt- u. Ressourcenmanagement)